LSBTI-Szene in Münster: Wie bunt ist die Domstadt?

Lesbisch, schwul, bisexuell oder trans* zu sein, ist in vielen Teilen der Gesellschaft noch immer nicht selbstverständlich. Vielerorts gibt es Diskriminierung und Ablehnung. Aber wie ist das eigentlich in Münster?

Wie das Hansaforum den Wandel im Hansaviertel vorantreibt

Das Hansaforum will eine gemeinwohlorientierte Stadtentwicklung vorantreiben und den Viertelmenschen, also denjenigen, deren Lebensmittelpunkt das Hansaviertel ist, die Gelegenheit geben, ihren eigenen Wohnort aktiv mitzugestalten.

Tiere und Wohnungslose: Freunde in schwierigen Zeiten

Hunde gelten als der beste Freund des Menschen. Und gerade Menschen in prekären Lebenssituationen haben zu den Vierbeinern meist ein inniges Verhältnis. Die Tiere geben ihnen einen festen Halt in schwierigen Zeiten.

Münsters Kinoszene: Keine Zeit zu sterben

Lange Zeit galt Münster als cineastische Hochburg. Doch die Zahl der Lichtspielhäuser schwindet, und jetzt trifft auch noch die Corona-Pandemie die Branche mit voller Wucht. Wahrt Münster seinen Ruf als Kino-Stadt?

Der nächste Titel für Münster: Die Domstadt wird Biostadt

Es geht um eine öko-regionale Landwirtschaft, um Nachhaltigkeit, gesundes Essen und einen guten Umgang mit Ressourcen: Das Netzwerk Biostädte wächst seit Jahren und umfasst mittlerweile 20 Städte. Jetzt hat auch Münster seinen Beitritt beschlossen. Aber was heißt das überhaupt: Biostadt?

Verein Soziale Integrationshilfen Münster sucht neue Heimat

Elf Jahre lang hat der Verein Soziale Integrationshilfen seine Heimat an der Hafenstraße in Münster gefunden. Anfang des Jahres erhielt er die Kündigung des Mietverhältnisses – und sucht seitdem nach einer neuen Bleibe. Bislang ohne Erfolg. Und die Zeit drängt.

Münsters Altstadt soll weitgehend autofrei werden

Münsters Altstadt soll weitgehend autofrei werden. So sehen es die Pläne der Grünen und ihrer Koalitionspartner im Rat vor. Doch nicht überall stößt die Idee auf Gegenliebe. Eine Bestandsaufnahme.

In Münsters Clubs herrscht Stillstand

Wohl kaum eine Branche hat in den vergangenen Monaten so sehr unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie gelitten wie die Kultur- und Veranstaltungsszene. Seit März 2020 herrscht Stillstand, und ein Ende ist nicht absehbar.