Impressum

draußen! Monat 04.2014

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe des Strassenmagazins DRAUßEN

••••••

Specials

Aktion: Gib den Löffel ab!

••••••

Der Frost 'Der Frost' - jetzt anschauen unter YouTube




Kochbroschüre des TSraßenmagazins draußen! mit 24 leckeren Rezepten zu Gerichten unter 10 Euro - Einfach nur köstlich!
In Kürze erscheint endlich das schon von vielen langersehnte Kochheft unserer draußen!: "Kochen – lecker und günstig!".

Das Superkochheft sieht nicht nur gut aus, sondern beinhaltet auch 24 super-leckere Rezepte zu Gerichten unter 10 Euro! Dazu sagen wir: Einfach nur köstlich! Kaufen, es lohnt sich!

 

Artikelauszüge der aktuellen Ausgabe

Weihnachtsgeschichte

[Ausgabe 12/2014] Es ist ein Kind geboren

Es war Mitte November, nur noch einzelne Blätter hingen an den Bäumen. In dem hektischen Treiben der Stadt stachen zwei Personen hervor; sie wirkten ziellos und verloren im Vergleich zu den eilenden Menschenmassen um sie herum. Bea war 28 Jahre alt. Unter ihrem zerschlissenen Parker zeichnete sich eine deutliche Wölbung ab, welche bei genauerem Betrachten eine Schwangerschaft erkennen ließ. Ihr Begleiter, ein dünner, verlebt wirkender junger Mann, folgte ihr der Straße entlang. Wenn man die beiden so betrachtete, schienen sie trotz ihrer abgetragenen Kleidung und der gemeinsamen Richtung ihres Weges nichts gemeinsam zu haben. Kennengelernt hatten sich die beiden im September, als sie gemeinsam in einer Notunterkunft untergebracht worden waren. Bea verlor ihre Wohnung, ihr gesamtes Hab und Gut im August bei einem Hochwasser. […]

(K)eine schöne Jahreszeit!

[Ausgabe 12/2014] In Münster ist die Obdachlosenzahl so hoch wie noch nie

Alle räumlichen Kapazitäten sind bereits ausgeschöpft. Die Stadt steht vor einem Problem, auf das sie eine Antwort sucht. […]

Auch das ist Münster

[Ausgabe 12/2014] Die Metropole mal aus ganz anderer Sicht

Hanno Endres nimmt den Stolz der Stadt Münster schon zum dritten Mal tüchtig aufs Korn. Verschiedenste skurrile Situationen bannt er in seine Kalenderbilder 2015. Dabei wird in diesem Jahr die Türmerin der Lambertikirche ebenso wenig verschont wie unser draußen!- Titelbild vom Januar 2013. Hat dort doch plötzlich Oberbürgermeister Lewe statt eines Löffels einen großen Joint in der Hand! Das 30-köpfige Team, das sich um den gebürtigen Westfalen scharrt, ist inzwischen gut eingespielt. Es ist ja auch schon der dritte Kalender dieser Art, den Endres herausgibt. Dabei sind wie immer auch Münsteraner Promis wie Johnny Ketzel oder Christoph Tiemann. Aber dem Fotokünstler kommt es gar nicht auf prominente Gesichter an. „Die sind nicht so wichtig“, erzählt er. Hat er doch so tolle Models wie zum Beispiel Scrula. Scrula ist fast immer in Uniform, manchmal auch mit Gasmaske anzutreffen, denn er gehört zur Dieselpunkszene und fügt sich so perfekt in die Café-Szene gegenüber dem Giftmüll am Hafen ein. […]

Ein langer Weg zum Glück

[Ausgabe 12/2014] Michael Schmitz feiert sein 10-jähriges draußen!-Jubiläum

Bei Wind und Wetter ist er auf den Straßen Münsters unterwegs und um die Weihnachtszeit herum als Nikolaus in der Innenstadt anzutreffen. Wer kennt ihn nicht? Michael Schmitz, auch als „Schmitti“ bekannt, ist Teil des münsteraner Stadtbildes. Graues kurzes Haar, eine schlichte Brille, Cappie, Rucksack und ein zurückhaltendes Lächeln gehören zu Schmitti wie die draußen!-Magazine in seiner Hand. Am 22.12.2004 verkaufte er seine erste Zeitung – die wievielte es jetzt bereits ist, weiß er nicht mehr – aber was feststeht: Es ist sein 10. Jahr! draußen!-Redakteurin Juliane Büker traf Schmitti zu seinem Jubiläum und lauschte seiner Geschichte. […]

Eine Plansprache für die Welt

[Ausgabe 12/2014] Planlingvo por la mondo?

Esperanto? Nie gehört, sagen viele. Manch ein Hip-Hop-Fan erinnert sich an ein Album der Band Freundeskreis mit diesem Titel aus dem Jahr 1999. „Esperanto, Antwort auf den kulturellen Bankrott“ wird da gerappt, „schnellerlernter lingvo zur Verständigung der Nationen“. Esperanto, eine Sprache, die Kulturen verbindet? Wer das als reine Utopie abstempelt, ist vielleicht ein bisschen voreilig. Hinter Esperanto steckt mehr, als man vermuten mag. […]

Wilsberg Dreharbeiten

[Ausgabe 12/2014] Ein Tag Zuschauer bei den Dreharbeiten zur Krimiserie Wilsberg

Am Dienstag, 14.10 war es mal wieder so weit, die Dreharbeiten in Münster zu einer neuen Doppelfolge „Wilsberg“ wurden vorbereitet. Bereits morgens um 8:00 Uhr fuhren mehrere LKW und Transporter vor und nahmen rund um das Antiquariat Solder an der Überwasserkirche alles in Beschlag und verbreiteten in der ansonsten sehr beschaulichen Straße etwas mehr Hektik als gewohnt. Noch halb im Dunkeln wurde aus „Solder“ dann „Wilsberg“ gemacht, indem das neue Schild angebracht wurde und somit für 3 Tage Herr Georg Wilsberg der Besitzer des Antiquariats wurde. […]

„Es sind Menschen in großer Not"

[Ausgabe 12/2014] Die Stadt Münster stellt sich der Flüchtlingsproblematik

Die Welt schien schon mal eine bessere zu sein. Heute prägen blutige Konflikte die Wahrnehmung, und sie erzeugen riesige Flüchtlingsströme mit Verästelungen bis ins Münsterland hinein. Wie die Stadt Münster auf diese Herausforderung reagiert, erläuterte  Münsters langjähriger Migrationsdezernent Jochen Köhnke (JK, 59 Lenze, im Bild) bei einer Kanne Tee draußen!-Redakteur Michael Heß. […]

Umzug unter anderen Umständen

[Ausgabe 12/2014] Liebe Arge, muss das denn wirklich sein?

Vier trockene Wände, Fenster, die man schließen kann, eine Decke, die vor Regen schützt und eine Tür zum Abschließen sollte doch wohl für jeden, der eine Wohnung hat, dazu gehören. Leider sind auch diese geringen Ansprüche wohl nicht für jedermann als Standard zu sehen. Hier eine kleine Geschichte zu meinem Umzug unter anderen Umständen. […]

Hauswächter

[Ausgabe 12/2014] Günstig wohnen in Villa, Schloss, etc. …

Leere Schulen, marode, verlassene Finanzämter, alte Jugendstilvillen – wenn keine Bewohner mehr da sind, werden leerstehende Gebäude häufig mutwillig zerstört oder verfallen im Laufe der Zeit. Damit das nicht geschieht, gibt es seit einigen Jahren Hauswächter. draußen!-Autorin Katrin Moser hat einmal geschaut, was es mit den ungewöhnlichen Wohnsituationen auf sich hat. […]

Der Dreck in der Stadt

[Ausgabe 12/2014] Werden Münsters Straßen immer schmutziger?

Die gigantischen Müllberge nach dem Unwetter am 28. Juli sind noch im kollektiven Gedächtnis der Stadt. Abgesehen davon, mehren sich kritische Stimmen zur Sauberkeit in der Stadt jenseits der Unwetter. Auch der Augenschein legt den Trend zu  immer mehr  wilden Entsorgungen nahe. Draußen!-Redakteur Michael Heß erörtert Aspekte eines leidigen Themas. […]

Columne: „draußen!“ auf Cuba

[Ausgabe 12/2014] Schokolade

Wieso hat eine unleserliche Schrift zur Folge, dass «kein Schwein» sie lesen kann? Warum drücken wir Verwunderung mit dem Satz «Da brat mir doch einer einen Storch» aus? Wieso sind bei Jugendlichen «phatte Beats» angesagt? Und: Wer ist eigentlich dieser Schneekönig? Warum freut er sich so? Antworten auf solche Fragen bietet Christoph Tiemann in seinem Buch: «Gebratene Störche mit phatten Beats»; das Buch zur beliebten Rubrik «Tiemanns Wortgeflecht» auf WDR 5. Für die Weihnachtsausgabe der draußen! analysiert der Kabarettist aus Münster, woher eigentlich das Wort Schokolade kommt. […]

Rezepte

[Ausgabe 12/2014] In der Weihnachtsbäckerei

In der Weihnachtszeit ganz groß, ist das Speisen - gar famos, sind die Torten und Gebäcke, nach denen man sich die Finger lecke. Schokolade, Nuss und Mandel, ein bisschen Wein bringt noch den Wandel, und ein köstlich Werk entsteht, das von den Gästen schon ersehnt. Weihnachtsmusik und Kerzen an, Glühwein und Rezepte ran, viel Spaß beim Backen wünschen wir, kredenzen ein paar Ideen hier. […]

 

Die nächste Ausgabe der draußen! erscheint am:
Die nächste draußen! erscheint am 02.01.2015
Redaktionsschluss ist der 10.12.2014

[top]