Impressum

draußen! Monat 04.2014

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe des Strassenmagazins DRAUßEN

••••••

Specials

Aktion: Gib den Löffel ab!

••••••

Der Frost 'Der Frost' - jetzt anschauen unter YouTube




 

Artikelauszüge der aktuellen Ausgabe

Teilweise fehlerhafter Druck bei der Jubiläumsausgabe

Bei unserer Jubiläumsausgabe sind einige Fehlexemplare gedruckt worden. Sollten Sie ein solches in den Händen halten, können Sie sich die Ausgabe bei uns gegen ein fehlerfreies Exemplar umtauschen. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen!

6 Kinder, 7 Kühe und einen Morgen Land

[Ausgabe 08/2014] Aus dem Leben eines verrückten Bayern-Fans

Es gibt Menschen, die lieben Weihnachten so sehr, dass sie sich bis weit ins neue Jahr hinein nicht von Tannenbaum und Lichterkette trennen mögen – noch im Februar funkeln die elektrischen Kerzen im Dämmerlicht des Winterabends aus Wohnzimmerfenstern oder schneebedeckten Vorgärten. Wir haben im Münsteraner Sommer einen Mann getroffen, der seine Tanne gar am Bug seines – ja, was: Ist es ein Fahrrad? - seltsam anmutenden Gefährts festgezurrt hat, bunt dekoriert bis in die Baumspitze und hell erleuchtet in der Dunkelheit. […]

Heiner Geißler im Interview

[Ausgabe 08/2014] "Es gibt nur eine begründete Angst: Todesangst"

Heiner Geißler war von 1977 bis 1989 Generalsekretär der CDU. Er kämpft seit jeher für eine soziale Ausrichtung der Union und gilt nicht nur parteiintern als hartnäckig und streitbar. Im Gespräch mit Manuel Schumann erklärt der 84-Jährige, warum der Kapitalismus am Ende ist, wie Europa mit afrikanischen Flüchtlingen umgehen sollte - und weshalb ihn Angstparolen aufregen. […]

Armes reiches Münster?

[Ausgabe 08/2014] Kunstaktion für draußen!

Fünf Bettelstationen hat Ruppe Koselleck im Rahmen des fünfzig Jährigen Geburtstages des Paritätischen in Münsters Innenstadt aufgebaut. Die Hälfte der gespendeten Gelder sollen an unser Straßenmagazin gehen. Doch wie großzügig und ehrlich sind die Münsteraner? Fühlen sie sich angesprochen die Schalen zu füllen oder verringern sich die Barbestände? Insgesamt kann Ruppe am Ende der Aktion ganze 10,33 Euro an uns spenden. […]

Ein langer Weg zur großen Party

[Ausgabe 08/2014] Irlands LGBT feiern die Fortschritte im Kampf gegen Ausgrenzung ...

Farbenfrohe und freche Kostüme, halbnackte Tänzer und Tänzerinnen, geschmückte Umzugswagen, laute Techno-Musik, und überall die Farben des Regenbogens als Symbol der Vielfalt in der Gesellschaft – mit einer bunten Parade durch Dublin feierten Ende Juni Irlands Lesben, Schwulen, Bisexuelle und Transgender (LGBT) sich, ihr Leben und ihre sexuelle Identität. Der schrille Umzug, vergleichbar mit der Parade am Christopher Street Day in deutschen Städten, war der Höhepunkt eines fast zweiwöchigen Festivals mit zahlreichen kleineren Events, mit denen die Gemeinschaft der LGBT für mehr gesellschaftliche Toleranz warb. […]

Kommunalwahl ohne Klarheit

[Ausgabe 08/2014] In Münsters Stadtrat herrschen weiterhin unklare Verhältnisse

Nach fünf Jahren schritten Münsters Bürger am 25. Mai erneut zur Wahl des Stadtrates und der sechs Bezirksvertretungen. Nach acht Wochen sind funktionsfähige Bündnisse im Rat aber immer noch nicht in Sicht. draußen!-Redakteur Michael Heß kommentiert die lange Suche nach Mehrheiten. […]

Die Obdachlosen vom Bahnhof

[Ausgabe 08/2014] Wie in Rjasan Obdachlose betreut werden

Wohnungen sind nicht nur an der Aa knapp. Münsters russische Partnerstadt Rjasan kennt das Problem und dessen Folgen ebenfalls. Zu viele Menschen verlieren ihren Wohnraum und bedürfen spezifischer Hilfe. Mittlerweile haben die Behörden das Problem erkannt. Mit russischen Obdachlosen und ihren Betreuern traf sich draußen!-Redakteur Michael Heß vor Ort. […]

Im kunterbunten Farbenrausch

[Ausgabe 08/2014] Kommerz oder Kultur?

Seit fast zwei Jahren wird immer bunter in Deutschland. Tausende Menschen treffen sich bei sogenannten Holi-Festivals, um sich mit buntem Farbpulver zu bewerfen. draußen!-Autorin Katrin Moser hat geschaut, was es mit dem Brauch aus dem fernen Indien auf sich hat. […]

Ein KiGazentrum für Münster

[Ausgabe 08/2014] Naturnaher Spielgarten für die Kleinsten

Als sich Stephan Grote und Simone Naber im Frühling 2013 auf die Suche nach einem Kitaplatz für den einjährigen Theo machen sind sie noch guter Dinge. Was sie vorgefunden haben war eher desillusionierend. Die Außengelände der Kitas sind viel zu klein und offensichtlich „überspielt“. Sie gleichen eher einem städtischen Spielplatz als einem naturnahen Begegnungsraum. Simone und Stephan sind in der Umweltbildung und in der Beratung von Kindertagesstätten tätig. Seit Jahren arbeitet Simone mit Kindern in der Natur. Die angeschauten Außengelände waren kein Teil davon. Den Kindern fehlen ein Garten und ein Naturraum um Tiere zu entdecken, in echter Erde zu graben oder mit anderen Naturmaterialien zu arbeiten und zu experimentieren. Ein naturnahes Außengelände sollte für Kinder auch veränderbar sein. […]

Die im Abseits sieht man doch

[Ausgabe 08/2014] Eine Stellungnahme zur Fußball-Weltmeisterschaft

Gebannt schaut Deutschland in diesen Wochen auf Müller, Podolski, Hummels, Özil, Neuer, Schweinsteiger und Co. Verletzungen entfesseln kollektive Aufmerksamkeit. Stellvertretend für die Nation reist die Kanzlerin persönlich zur Mannschaft nach Brasilien. Doch: Während Deutschland auf Siege und Titel hofft, stehen die Verlierer der WM schon vor dem Finale fest. Sie heißen Terezina Maria José Sousa, Romildo José dos Santos oder Ana Lira. […]

Weltmeisterschaftsrückblick

[Ausgabe 08/2014] WM 2014 Deutschland nach 24 Jahren wieder Weltmeister!!!

Es ist endlich geschafft, wir sind endlich zum 4. Mal Weltmeister. In einem wahnsinnig spannenden Endspiel mit vielen harten Zweikämpfen setzte sich unser Team letztendlich verdient mit 1:0 nach Verlängerung durch. Der Jubel in ganz Deutschland und speziell in Münster war und ist unendlich und dauerte die ganze Nacht über an. Der entscheidende Mann der ab jetzt in allen Geschichtsbüchern auftaucht war Mario Götze, der in der zweiten Hälfte der Verlängerung mit einer schönen Direktabnahme den Titel perfekt machte. […]

Drei Tage im Sommer

[Ausgabe 08/2014] Wie Münster den Beginn des Ersten Weltkrieges erlebte

Er sei die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts gewesen und habe das lange 19. Jahrhundert beendet urteilen die Historiker heute über den Ersten Weltkrieg. Das Ende ist bekannt, der Beginn weniger: das Kaiserreich ertrank in einem nationalistischen Freudentaumel über die nahende Rache an imaginären Feinden. Münster machte keine Ausnahme. Über drei Tage im Sommer 1914 schreibt draußen!-Redakteur Michael Heß. […]

Columne: „draußen!“ auf Cuba

[Ausgabe 08/2014] Fallende Flugzeuge im Sandkasten

Was machst du, wenn ein Fußball auf die Straße rollt? Fährst du ganz normal weiter oder bremst du auf Schrittgeschwindigkeit runter? Es könnte ja noch ein Fußball kommen. Wünscht du dir was, auch wenn du nicht genau weißt, ob es eine Sterneschnuppe war oder nur so ein Blitzen in deinen Augen, das manchmal auftaucht, wenn du die Augen ganz kräftig schließt und du dabei die Lider mit den eigenen Augenringen im wahrsten Sinne des Wortes „frisst“. […]

Rezepte

[Ausgabe 08/2014] Sommerliche kalte Küche

Auch wenn die Temperaturen dieses Jahr zwischen Frühling und Weltuntergangstag schwanken, haben wir doch schon ein paar echt heiße Tage. Was gibt’s Angenehmeres als eine kalte Speise, die die Körpertemperatur wieder herunterkühlt? […]

 

Die nächste Ausgabe der draußen! erscheint am:
Die nächste draußen! erscheint am 01.09.2014
ist der 10.08.2014

[top]