Impressum Datenschutzerklärung

Das Archiv

Möchten Sie einzelne Artikel der vergangen Ausgaben einsehen bzw. lesen, stehen Ihnen hier die einzelnen Hauptartikel der vergangenen Ausgaben als PDF zur Verfügung:



Übersicht der vergangenen Ausgaben des Straßenmagazins draußen! Die folgenden Magazinausgaben stehen Ihnen als PDF-Dokumente zur Verfügung:

Ausgaben 2018 - 2019

Ausgabe 04/2018 Ausgabe 03/2018
Ausgabe 02/2018 Ausgabe 01/2018

Ausgaben 2016 - 2017

  Ausgabe 12/2017
Ausgabe 11/2017 Ausgabe 10/2017
Ausgabe 09/2017 Ausgabe 08/2017
Ausgabe 07/2017 Ausgabe 06/2017
Ausgabe 05/2017 Ausgabe 04/2017
Ausgabe 03/2017 Ausgabe 02/2017
Ausgabe 01/2017 Ausgabe 12/2016
Ausgabe 11/2016 Ausgabe 10/2016
Ausgabe 08-09/2016 Ausgabe 07/2016
Ausgabe 06/2016 Ausgabe 05/2016
Ausgabe 04/2016 Ausgabe 03/2016
Ausgabe 01/2016 Ausgabe 02/2016

Ausgaben 2014 - 2015

Ausgabe 12/2015 Ausgabe 11/2015
Ausgabe 10/2015 Ausgabe 09/2015
Ausgabe 08/2015 Ausgabe 07/2015
Ausgabe 06/2015 Ausgabe 05/2015
Ausgabe 04/2015 Ausgabe 03/2015
Ausgabe 02/2015 Ausgabe 01/2015
Ausgabe 12/2014 Ausgabe 11/2014
Ausgabe 10/2014 Ausgabe 09/2014
Ausgabe 08/2014 Ausgabe 07/2014
Ausgabe 06/2014 Ausgabe 05/2014
Ausgabe 04/2014 Ausgabe 03/2014
Ausgabe 02/2014 Ausgabe 01/2014

Ausgaben 2012 - 2013

Ausgabe 12/2013 Ausgabe 11/2013
Ausgabe 10/2013 Ausgabe 09/2013
Ausgabe 08/2013 Ausgabe 07/2013
Ausgabe 06/2013 Ausgabe 05/2013
Ausgabe 04/2013 Ausgabe 03/2013
Ausgabe 02/2013 Ausgabe 01/2013
Ausgabe 12/2012 Ausgabe 11/2012
Ausgabe 10/2012 Ausgabe 09/2012
Ausgabe 08/2012 Ausgabe 07/2012
Ausgabe 06/2012 Ausgabe 05/2012
Ausgabe 04/2012 Ausgabe 03/2012
Ausgabe 02/2012 Ausgabe 01/2012

Ausgaben 2010 - 2011

Ausgabe 12/2011 Ausgabe 11/2011
Ausgabe 10/2011 Ausgabe 09/2011
Ausgabe 08/2011 Ausgabe 07/2011
Ausgabe 06/2011 Ausgabe 05/2011
Ausgabe 04/2011 Ausgabe 03/2011
Ausgabe 02/2011 Ausgabe 12/2010
Ausgabe 12/2010 Ausgabe 11/2010
Ausgabe 10/2010 Ausgabe 09/2010
Ausgabe 08/2010 Ausgabe 07/2010
Ausgabe 06/2010 Ausgabe 05/2010
Ausgabe 04/2010 Ausgabe 03/2010
Ausgabe 02/2010 Ausgabe 01/2010

Ausgaben 2008 - 2009

Ausgabe 12/2009 Ausgabe 11/2009
Ausgabe 10/2009 Ausgabe 09/2009
Ausgabe 08/2009 Ausgabe 07/2009
Ausgabe 06/2009 Ausgabe 05/2009
Ausgabe 04/2009 Ausgabe 03/2009
Ausgabe 02/2009 Ausgabe 01/2009
Ausgabe 12/2008 Ausgabe 11/2008
Ausgabe 10/2008 Ausgabe 09/2008
Ausgabe 08/2008 Ausgabe 07/2008
Ausgabe 06/2008 Ausgabe 05/2008
Ausgabe 04/2008 Ausgabe 03/2008
Ausgabe 02/2008 Ausgabe 01/2008

Ausgaben 2006 - 2007

Ausgabe 12/2007 Ausgabe 11/2007
Ausgabe 10/2007 Ausgabe 09/2007
Ausgabe 08/2007 Ausgabe 07/2007
Ausgabe 06/2007 Ausgabe 05/2007
Ausgabe 04/2007 Ausgabe 03/2007
Ausgabe 02/2007 Ausgabe 01/2007
Ausgabe 01/2007 Ausgabe 11/2006
Ausgabe 10/2006 Ausgabe 09/2006
Ausgabe 07/08/2006 Ausgabe 06/2006
Ausgabe 05/2006 Ausgabe 04/2006
Ausgabe 03/2006 Ausgabe 02/2006

Ausgaben 2003 - 2005

Ausgabe 11/2005 Ausgabe 12/2005
Ausgabe 09/2005 Ausgabe 10/2005
Ausgabe 06/2005 Ausgabe 07/08/2005
Ausgabe 04/2005 Ausgabe 05/2005
Ausgabe 02/2005 Ausgabe 03/2005
Ausgabe 11/2004 Ausgabe 12/2004
Ausgabe 09/2004 Ausgabe 10/2004
Ausgabe 06/2004 Ausgabe 07/08/2004
Ausgabe 04/2004 Ausgabe 05/2004
Ausgabe 02/2004 Ausgabe 03/2004
Ausgabe 11/2003 Ausgabe 12/2003
Ausgabe 09/2003 Ausgabe 10/2003
Ausgabe 06/2003 Ausgabe 07/08/2003
Ausgabe 04/2003 Ausgabe 05/2003
Ausgabe 02/2003 Ausgabe 03/2003

 

 

 


Artikelauszüge der letzten Ausgabe

Der Fall Yücel

[Ausgabe 04/2018] Und die Pressefreiheit

Es gibt viele Arten von Freiheit. Wer den Begriff Freiheit hört, denkt wahrscheinlich zuerst an die persönliche Freiheit, die grob ausgedrückt daraus besteht, in Unabhängigkeit und nicht in Unterdrückung zu leben. […]

mehr

Zeit ist unser größter Luxus

[Ausgabe 04/2018] Die Künstlergem. Wettringen im Leben zw. Freiraum u. Verzicht

Manchmal geht das Leben verschlungene Wege. Kreuz und quer, und es ist nicht abzusehen, welche Herausforderungen hinter der nächsten Kurve warten. Dann gilt es womöglich, die Richtung wieder neu zu bestimmen. So haben das Leben und eine Internetannonce fünf Künstlerinnen und Künstler im Winter 2015 zum ersten Mal nach Wettringen ins Münsterland geführt und ihnen eine verlockende Chance dargeboten: ein unbewohntes und vom Abriss bedrohtes Kirchengebäude als neue Heimat zum Leben und Arbeiten zu nutzen. Im Fokus stand bei allen die Frage: Wie viel Freiheit bringt das mit sich?

mehr

Botschafter der Freiheit

[Ausgabe 04/2018] Leben bedeutet hier, offen zu sein und zu lächeln

Weiß ist die Wand des geräumigen Wohnzimmers, an der das fein gestrickte Gemälde einer jungen, orientalischen Schönheit hängt. Den Boden schmückt ein edler, persischer Teppich. Auf der Fensterbank zieht ein Schwarm Goldfische in einer gläsernen Vase seine Kreise. Golden sind auch die kristallenen Kronleuchter über der weißen Couch und dem Esstisch, unter dessen Glasplatte sich ein buntes Muster befindet. Zwei Jahrzehnte ist es her, dass sie den Iran, ihre Heimat verließen. In einem kleinen Bilderrahmen klemmt ein altes Urlaubsfoto. Es zeigt das Paar an dem Strand, an dem er sein Unternehmen hatte. „Wir wollten nach Kanada“, erinnert sie sich. […]

mehr

Balance zwischen Tradition und Zukunft

[Ausgabe 04/2018] Interview mit Markus Lewe, Oberbürgermeister der Stadt Münster

Unverändert gilt Münster als sehr attraktive Stadt mit hohem Wachstumspotenzial. Im Jahre 2009 wählten die Münsteraner Markus Lewe (CDU) erstmals zum Oberbürgermeister. Seit Beginn des Jahres ist er außerdem Präsident des Deutschen Städtetages. Mit Markus Lewe unterhielt sich ~-Redakteur Michael Heß über Licht und Schatten. […]

mehr

Münsters beinahe letzte Kriegsbaulücke

[Ausgabe 04/2018] An der Rothenburg sind die Kriegsfolgen noch sichtbar

Beinahe 73 Jahre ist das Kriegsende her. Längst ist die Stadt wieder aufgebaut und die Schatten der Vergangenheit scheinen verschwunden. Mit kundigem Blick sind sie aber immer noch erkennbar. Ein Nachkriegshaus auf der Rothenburg solle nun endlich hergerichtet werden, meint so mancher. Man könne aber auch anderes mit dem Haus machen, meint draußen!-Redakteur Michael Heß. […]

mehr

Hiltrup

[Ausgabe 04/2018] Die Hügelsiedlung

Hiltrup ist mit über 25.000 Einwohnern heute der größte Stadtteil Münsters, der 1975 im Rahmen der kommunalen Neugliederung eingemeindet wurde. Doch woher kommt eigentlich der Ortsname? Erstmals erwähnt wird er in einer zwischen 1218 und 1226 ausgestellten Urkunde. Damals werden die ritterlichen Brüder „Bernhardus et Willibrandus de Hiltorpe“ genannt. 1233 ist von einer Kirche (ecclesia) „in Hiltorpe“ und 1242 vom Kirchspiel bzw. von der Pfarrei (parrochia) „Hilthorpe“ die Rede. Der zweite Teil des Namens ist recht einfach zu erklären. Es handelt sich um altniederdeutsch thorp, mittelniederdeutsch dorp, das mit ‚Dorf, Siedlung‘ übersetzt werden kann. […]

mehr

Grut ist ein besonderer Saft

[Ausgabe 04/2018] Wie lokale Bierenthusiasten historisch brauen

Seit Jahrtausenden ist Bier ein zentrales Element vieler Kulturen. Eine unübersehbare Fülle des Trunks wartet auf durstige Kehlen. Auch in Münster bereichern immer mehr Brauenthusiasten diese Fülle mit historischen lokalen Rezepturen. Zum Internationalen Tag des Grutbiers durfte draußen!-Redakteur Michael Heß diese Rezepturen verkosten. […]

mehr

Aktion „Münsters schöne Gärten“

[Ausgabe 04/2018] Geht ins - gar nicht verflixte - 7. Jahr

“Haben Sie vielleicht schon im letzten Jahr daran gedacht, mir – der Garten-Tante der draußen! – Ihr Gartentor zu öffnen und etwas über Ihren Garten zu erzählen? […]

mehr

Nur kurz Nordseeluft schnuppern…

[Ausgabe 04/2018] Salzige Luft, dunkles Watt, laut schreiende Möwen

Des Deutschen liebstes Urlaubsland ist die eigene Heimat. Neben den Bergen im Süden darf natürlich das Meer im Norden nicht fehlen. Für ein bisschen Sand zwischen den Zehen und Meeresbrise braucht es aber keine lange Planung. Von Münster aus ist ein Tagestripp an die Nordsee problemlos möglich. draußen!-Autorin Katrin Moser hat es selbst schon mehrfach ausprobiert und einige (Geheim-)Tipps zusammengestellt. […]

mehr

Columne: Das „draußen!-Ministerium“

[Ausgabe 04/2018] Hymne, Hymne über alles…

Da war ja was los im letzten Monat, als wir über alle Schlagzeilen lesen konnten wie: „Heimatland statt Vaterland?“; „couragiert statt brüderlich“ und „Muss die Nationalhymne neu gegendert werden?“ […]

mehr

Lesen

[Ausgabe 04/2018] Bart Somers: Zusammen leben

Mechelen ist eine belgische Stadt mit 86.000 Einwohnern ziemlich genau auf halber Strecke zwischen Antwerpen und Brüssel. Vor 20 Jahren galt Mechelen als die schmutzigste Stadt Belgiens mit überbordender Kriminalität und sozialen Problemen. Aktuell leben Menschen aus 128 Nationen in der Stadt; der Anteil der muslimischen Mitbürger liegt bei 20 Prozent. Gleichwohl ist Mechelen heute eine gerade für junge Familien attraktive Stadt mit einem landesweit positiven Image. Was ist passiert? […]

mehr

Rezepte

[Ausgabe 04/2018] Lachs und lecker

Lachs ist einer der beliebtesten Speisefische in Deutschland. Die Zubereitung ist variantenreich: Er lässt sich braten, kochen, räuchern, beizen und auch roh essen. Er schmeckt mit Nudeln, Reis, Kartoffeln und Salat, sowohl als Vor- als auch als Hauptspeise. Und er gilt nicht zuletzt wegen seines hohen Omega-3-Fettsäure-Anteils als gesund u.a. für den Cholesterinspiegel, die Herzfunktion und die Sehkraft.
Hier finden Sie ein paar Ideen für leckere Lachsgerichte. Guten Appetit! […]

mehr

[top]